Die besten Angeltipps & unsere Umwelt

von Paul, 3d

Die besten Angeltipps

Angeln ist einfach und ich erkläre wie es geht. Als Köder kann man fast alles nehmen wie z.B. Würmer, Boilis, Maden und auch Bohnen. Für Forellen sind Maden und Forellenteig am besten. Für Karpfen wiederum sind Mais und Boilis besser. Pass gut auf, wenn du einen Barsch geangelt hast, weil der Barsch spitze Stacheln auf dem Rücken hat, fasse ihn niemals am Rücken an. Unter Büschen stehen oft Hechte und Barsche. Mit Wobblern kannst du nur Raubfische fangen, denn Karpfen ernähren sich nur von pflanzlichen Materialien.


Für Störe sollte man Matjes oder Räucherlachs benutzen. Übrigens sind Boilis Kugeln mit viel Eiweiß und zerriebenen Maiskörnern; vor allem Karpfen fressen diese Kugeln. 

Ich empfehle dir eine Angel mit der Größe von 210 cm. 

Unsere Umwelt

Unsere Meerestiere leiden schon sehr lange unter Überfischung und um das zu verhindern, kannst du mithelfen. Aber du musst auch Folgendes beachten: Benutze nicht so viel Plastik und wenn, dann Recycling Plastik. Du hilft auch, wenn du nicht so viel Thunfisch isst, weil die Thunfische oft wegen ihrem Fleisch gejagt werden und sich deshalb nicht so schnell vermehren können.

Auch Mondfische sind vom Aussterben bedroht, weil sie oft ungewollt ins Netz gegangen sind, so wie Haie, Korallen, Steinfische, Seesterne und Krebse.

Diese Fänge werden als Beifang bezeichnet und werden in eine Kammer geschmissen, wo sie sterben.