Düsseldorf Serie-Teil 2

Geisterjagd in Düsseldorf

 von Jan (4a)

Neulich bin ich mit meinen Eltern durch Düsseldorf gefahren, um meinen Opa zu besuchen. Auf dem Weg ist mir aufgefallen, dass an einigen Straßenschildern komische Aufkleber in Form von Geistern kleben. 

Von uns bis zu Opa habe ich sechs Geister gezählt und ich habe bemerkt, dass kein Geist wie der andere aussah. Es gibt große, kleine, dicke und dünne in blau, gelb, grün oder rot. Ich habe meine Mutter gefragt, was diese Geister zu bedeuten haben. Sie wusste es nicht und hat im Internet nachgeguckt. Dort hat sie herausgefunden, dass die Geister aus einem Computerspiel namens “PacMan“ der 1980er Jahre kommen. 

Der Mann, der die Aufkleber verteilt, macht das heimlich, denn eigentlich ist es verboten. Er klebt die Aufkleber nur auf die Rückseite von Schildern, um den Verkehr nicht zu behindern. 


Ich finde die Geister gut. Mit Mama gehe ich jetzt immer auf Geisterjagd. Das geht so: Wenn jemand einen Geist entdeckt, kriegt er einen Punkt. Wer am Ende die meisten Punkte hat, hat gewonnen. Meistens gewinne ich:-)

Für diese Geschichte habe ich extra ein paar Geister fotografiert. 

 

Jan – 4a Panda